Vortrag über Gewaltprävention

11. September 2015 - Rosemarie Schober

Zum Thema: Gewaltprävention lud der Bürgertreff Neckarsulm am Freitag ein. Der Selbstbehauptungskurs für Senioren/-innen, unter der Leitung von Wolfgang Schinke, ist eine große Chance, das subjektive Sicherheitsempfinden älterer Menschen zu stärken und ein selbstbewusstes Auftreten zu ermöglichen. Dank der Kombination von praktischen Übungen mit theoretischen Erläuterungen können Senioren ihre Körperhaltung sowie ihre Stimme besser einsetzen und erscheinen dadurch nicht als potentielles Opfer. Die Teilnehmer erhielten in realitätsnahen praktischen ÜbungenDSCI0006-1000 wertvolle Handlungsempfehlungen, wie sie sich in bedrohlichen Situationen verhalten können. Viele von uns fühlen sich betroffen und wollen helfen, wenn andere belästigt , beraubt oder bedroht werden. Dennoch bleibt die Hilfe oft aus: Einmal, weil es am Wissen fehlt, ob und –wenn ja – wie geholfen werden kann. Zum Zweiten, weil viele das Risiko fürchten, ihr eigenes Engagement könnte für sie gefährlich werden. Fakt ist: Jeder von uns trägt Verantwortung. 6 praktische Regeln für mehr Sicherheit im Alltag lernten unsere Teilnehmer: 1. Ich helfe, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen. 2. Ich fordere Andere aktiv und direkt zur Mithilfe auf. 3. Ich beobachte genau, präge mir Tätermerkmale ein. 4. Ich organisiere Hilfe unter Notruf 110. 5. Ich kümmere mich um Opfer. 6. Ich stelle mich als Zeuge zur Verfügung. Nach so vielen Eindrücken meinten die Teilnehmer: „Wir hoffen, dass wir nie in so eine Situation kommen werden.“ MF

Kategorie: Allgemein

© 2014-2020 | Bürgertreff Neckarsulm - Gemeinsam Zeit verbringen!