Rosemarie Schober wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

12. Juli 2018 - Heike Kühner

bundesverdienstkreuz-12-7-18-schober-rosemarieStaatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zeichnete im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Rosemarie Schober mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

Bei der Feierstunde am 12. Juli 2018 in Bad Friedrichshall, ihrem derzeitigen Wohnort, gab es von der Staatssekretärin wie auch von Bürgermeister Timo Frey und OB Steffen Hertwig viele lobende Worte für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von Rosemarie Schober.

Mit 16 Jahren zur Sanitätshelferin ausgebildet setze sie sich in den Folgejahren engagiert für viele Tätigkeiten im DRK ein. Sozialhelferin, Kreissozialleiterin, Organisation von Blutspendeaktionen, Aufbau der Kleiderkammer des DRK und seit 1997 Mitbegründerin und zweite Vorsitzende des Bürgertreff Neckarsulm. Hier übernahm sie sehr engagiert den Aufbau der Angebotsstruktur und ist bis heute bei vielen Veranstaltungen mit vollem Einsatz dabei. Der Bürgertreff wurde von ihr entscheidend mitgeprägt und trägt ihre Handschrift.

Ihr Engagement erstreckte sich auch auf die rege Teilnahme am Netzwerk Soziale Stadt, hier besonders auch bei der Erstellung des Konzepts Seniorenfreundliche Stadt, zu welchem der Gemeinderat in Kürze die ersten Handlungsempfehlungen umsetzen wird. Auch die Webseite WIN (Wir In Neckarsulm) ging mit auf ihre Initiative an den Start.

Stolz, aber auch bescheiden und demütig nahm Rosemarie Schober die Auszeichnung entgegen. Wichtiger als alles andere sind ihr die positiven Erlebnisse, die tiefen menschlichen Begegnungen, die sie in all den Jahren dadurch erfahren hat und die ihr Leben bereichert haben.

Der Bürgertreff Neckarsulm ist stolz auf seine zweite Vorsitzende und beglückwünscht Rosemarie Schober zu der absolut verdienten Auszeichnung. wkp

Kategorie: Allgemein

Kommentar hinterlassen



© 2016-2020 | Bürgertreff Neckarsulm - Gemeinsam Zeit verbringen!