Aktuelles vom Bürgertreff

Vorsorge und Betreuungsrecht – was geht das mich an?

PENTACON Digital CameraWas passiert wenn ich als erwachsener Mensch in „guten“ Tagen keine Vorsorge treffe? Was geschieht, wenn ich wegen einer Krankheit, einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung meine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Wer bestimmt, was medizinisch mit mir gemacht wird oder was nicht, wenn ich meine Geschäftsfähigkeit verliere? Wie kann ich mit Patientenverfügung, Vorsorge- oder Generalvollmacht vorsorgen? Kann ich bei einer notwendigen Betreuungsverfügung meine Vorstellungen realisieren? Fragen über Fragen stellen sich Demjenigen, der sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigt. Beim Nachmittag im Bürgertreff Neckarsulm konnten auf viele dieser Fragen Antworten gefunden werden. PENTACON Digital CameraDiese Veranstaltung sollte bewusst machen, dass dies nicht nur ein Thema für ältere Menschen ist. Geschäftsunfähig können auch junge Menschen durch einen Motorrad-, Auto- oder Arbeitsunfall oder durch eine sonstige Krankheiten werden. Der bis auf den letzten Stuhl besetzte Raum konnte leider wieder einmal nicht alle Interessierte aufnehmen. Unter den Gästen waren auch viele „Neue”  und das freut die Verantwortlichen ganz besonders. Kommentar eines Besuchers: „Ich bin zum ersten Mal hier. Das hätte ich wirklich nicht erwartet, dass ich so viele neue Informationen mitnehmen kann”. RS
Kategorie: Allgemein | Veröffentlicht: 7. März 2014 | von: Rosemarie Schober

Disneys Musical TARZAN – Ein spektakuläres Erlebnis!

PENTACON Digital CameraDer Besuch des Musicals TARZAN mit der wunderschönen Musik von Phil Collins war für die 54 Bürgertreff-Gäste ein unvergessliches Erlebnis. Besonders gerührt waren die Besucher vom ganz kleinen Tarzan, der als Waisenkind unter Affen aufwächst. Berührend ist das Heranwachsen von Tarzan in seiner Affenfamilie, mit all seinen Schwierigkeiten, schauspielerisch dargestellt. PENTACON Digital CameraAls Zuschauer wird man Teil einer noch nie dagewesenen sportlichen Inszenierung, die allen Darstellern große Leistungen abverlangt. An ihren Lianen fliegen sie über den Köpfen des Publikums kreuz und quer durch den Saal. Fernab jeder Zivilisation trifft der erwachsene Tarzan auf Jane, die mit ihrem Vater auf Forschungsreise ist. Tarzan erkennt in ihr eine Artgenossin, in die er sich trotz vielen Schwierigkeiten verliebt. Diese Liebe stellt ihn bald vor die Entscheidung zwischen zwei Welten. PENTACON Digital CameraLange bleibt offen, ob er auf sein Herz hört und mit Jane abreist oder ob er bei seiner Affenfamilie bleibt und deren Führung übernimmt. Für Tarzan gibt es ein überraschendes Happyend, als Jane in den Urwald zurückkommt und in seine Affenfamilie integriert wird.  Jüngster begeisterter PENTACON Digital CameraBürgertreff-Teilnehmer war der 10-jährige Tom aus Weinsberg, den seine Großeltern zum Geburtstag mit einer Eintrittskarte überraschten. Tolle Idee!
Kategorie: Allgemein | Veröffentlicht: 2. März 2014 | von: Rosemarie Schober

Archäologie aus dem Cockpit

PENTACON Digital CameraDieser archäologische Nachmittag wird den zahlreichen Gästen lange in Erinnerung bleiben! Journalist und Luftbildarchäologe Rudolf Landauer begeisterte mit spannenden Bildern aus der Luft und mit seinem informativen Vortrag alle Anwesenden. Anschaulich wurde dargestellt was eine Katze sieht, wenn sie auf einem Teppich steht und wie verändert PENTACON Digital Cameradieser Teppich aus der Vogelperspektive aussieht. Erst aus größerer Höhe kann das geschulte Auge des Archäologen die Römer im Neckartal erkennen und deren Leben nachvollziehen. Auf einer Landkarte wurde gezeigt, wo das Weltkulturerbe Limes in unserer Region verläuft und wie wichtig unsere Region für die Römer war. Bei vielen Flügen mit seiner Cessna hat Rudolf Landauer schon viele Bodendenkmäler ausfindig gemacht, mit der Kamera festgehalten und damit international anerkannte ArchäologenPENTACON Digital Camera beeindruckt. Ob es der Limesverlauf, Kastelle, die Sternschanze bei Bad Wimpfen oder riesige Getreidespeicher sind, seinen aufmerksamen Augen entgeht nichts. Er arbeitet schon lange nach dem Motto: Nichts ist so schwierig, dass es nicht durch Nachforschungen geklärt werden könnte! Die erste Frage die nach seinem spannenden Vortrag gestellt wurde war deshalb nicht überraschend, sie lautete: „Wann kommen Sie wieder?“ Der Bürgertreff wird daran arbeiten! RS
Kategorie: Allgemein | Veröffentlicht: 14. Februar 2014 | von: Rosemarie Schober

Theaterfahrt nach Heilbronn zu “Endlich alloi”

Ein altes Sprichwort sagt „Lachen ist gesund“. Ohne es vorher zu wissen, dass mit dieser Fahrt etwas für die Gesundheit getan wird machte sich eine größere Gruppe des Bürgertreffs auf zu einer Fahrt ins Komödienhaus des Theaters Heilbronn. Besucht wurde das Stück „Endlich alloi“. Eine witzig-ironische Geschichte die sich um Generationskonflikte handelt. Man amüsierte sich köstlich und bei so Manchem kam die Erinnerung zurück als die eigenen Kinder noch Nesthocker waren oder vielleicht nach einer kurzen “Aushäusigkeit” wieder zurück kehrten. Die Lachmuskeln wurden an diesem Abend kräftig strapaziert und das tat richtig gut, so die Botschaft der Teilnehmenden bei der Rückfahrt nach Neckarsulm. Man war der Meinung, dass sich doch die Krankenkassen als Vorsorge bei den Kosten für so ein Theaterstück beteiligen müssten, denn an diesem Abend konnte man so manches Zipperlein total vergessen. Die nächste Theaterfahrt steht bereits im Juni auf dem Programm. Dann geht es aber bei “Ziemlich beste Freunde” wohl etwas ernster zu. Um ganz sicher zu gehen, eine Karte zu bekommen wollten einige der Teilnehmer bereits auf der Heimfahrt im Bus die nächste Fahrt buchen. Das freut die Verantwortlichen ganz sicher, liegen sie doch mit der Zusammenstellung des Programms meist genau richtig. Autorin CK

Kategorie: Allgemein | Veröffentlicht: 6. Februar 2014 | von: Rosemarie Schober
1 20 21 22
© 2014-2019 | Bürgertreff Neckarsulm - Gemeinsam Zeit verbringen!